[Buchvorstellung] Welttag des Buches 2013 & die fünf besten Bücher, die ich 2012 gelesen habe

Ihr Lieben, heute ist Welttag des Buches. Ein Tag der mir besonders am Herzen liegt, schließlich knüpfen hier ganz frühe Kindheitserinnerungen an. Schon als Kind war ich eine Leseratte und das hat sich bis heute auch nicht geändert. :) Ich liebe Bücher, egal ob "in echt" oder mittlerweile auch als ebook. Klaro, dass ich einige Bücher auch zum Anfassen und zum Angucken im Regal stehen habe. Okay, ich gebe zu: "Das Regal" sind eigentlich sogar mehrere, in denen sich mehrreihig Bücher aneinander zwängen. 

Als Kind bin ich am Welttag des Buches immer in die Buchhandlung meines Vertrauens und habe dort ein Buch geschenkt bekommen, das immer unter dem Titel "Ich schenk dir eine Geschichte" lief. Heute ist das immer noch so. Dieses Jahr gab es folgendes Buch geschenkt:


 

Welttag des Buches: Ich schenk dir eine Geschichte


Ja, es handelt sich um ein Kinderbuch. Wie mir gesagt wurde, gibt es dieses Jahr keine Version für Erwachsene. Die Geschichte heißt "Der Wald der Abenteuer" und ist von Jürgen Banscherus.
Es geht um eine Nachtwanderung im Wald, die den Höhepunkt einer Klassenfahrt werden soll, doch dann gibt es einen Unfall und außerdem bleiben zwei Kinder allein im Wald zurück. Daraus ergibt sich eine, für Kinder mit Sicherheit, spannende Geschichte, die ich auch bald lesen werde.





















Die fünf besten Bücher, die ich 2012 gelesen habe
(und die ihr auch mal lesen solltet)



Kommen wir nun zu den besten Büchern, die ich im letzten Jahr gelesen habe. Insgesamt habe ich 57 Bücher gelesen. Für manche viel, für manche wenig. Für mich auf jeden Fall 8 Bücher mehr als noch 2011. Ich bin schon gespannt, wieviele Bücher ich wohl 2013 lesen werde. Es war überraschenderweise gar nicht sooo schwierig, wie ich anfangs dachte, fünf Bücher auszuwählen, die ich euch nun (in unbestimmter Reihenfolge) vorstellen möchte.



"Safe Haven" von Nicholas Sparks


Dieses Buch hat mich auch noch beschäftigt, nachdem ich es schon lange fertig gelesen habe. Es geht um eine junge Frau namens Katie, die in einer kleinen Stadt auftaucht. Es tauchen natürlich Fragen über ihre Vergangenheit auf, gerade weil die Stadt so klein ist, so dass jeder jeden kennt. Katie ist sehr zurückhaltend, aber irgendwann lässt sie ihre Schutzschilde um sich herum sinken.
Wie könnte es bei diesem Autor anders sein? Sie verliebt sich in einen jungen Mann der Stadt, aber sie hat ein dunkles Geheimnis, welches sie nicht loslässt.

Nicholas Sparks schafft es in diesem Buch eine so bezaubernde Stimmung zu erzeugen. Die auftretenden Figuren haben so viel Tiefe und wunderbar ausgeprägte Charaktere. Es war eine wahre Freude, dieses Buch zu lesen. Hier seht ihr übrigens die englische Ausgabe, die sich sehr gut lesen lies. Ich musste nicht ein einziges Wort nachgucken :) Es ist auch sehr gut geeignet, um sich langsam daran zu gewöhnen etwas auf Englisch zu lesen. :)

"A page-turner ... Spark's fans won't be disappointed" sagt die "Glamour" auf der Rückseite und dem kann ich voll zustimmen!


"Water for Elephants" von Sara Gruen


Dieses Buch ist absolut wunderbar! Es gibt auch eine Verfilmung, die ich auch sehr gut fand Es unterscheidet sich allerdings der zeitliche Ablauf im Vergleich zum Buch.

Hier seht ihr das englische Cover. Es geht um Jacob Jankowski, der eines Nachts auf einen Zug steigt. Es stellt sich heraus, dass er auf einen Zirkuszug aufgestiegen ist, was sein Leben von Grund auf ändern wird. 

"By morning, he's landed a job with the Benzini Brothers Most Spectacular Show on Earth. By nightfall, he's in love."

Dies verspricht die Rückseite und die Liebesgeschichte und Lebensgeschichte ist so schön und großartig, dass ihr unbedingt dieses Buch lesen müsst.



"One Day" von David Nicholls

 

Auch das dritte meiner fünf Bücher habe ich auf Englisch gelesen. Das geht bei mir nicht ganz so schnell, wie auf Deutsch. Aber das ist gerade gut, so kann man wesentlich länger ein gutes Buch genießen. :)

Die Handlung beginnt mir dem 15. Juli 1988, an dem Emma und Dexter sich zum ersten Mal begegnen. Es ist eine besondere Nacht, nämlich die ihres Abschlusses. Am nächsten Tag geht jeder der beiden seinen eigenen Weg. 

"So where will they be on this one day next year? And the year after that? And every year that follows?" - Das wird auf der Rückseite gefragt und damit ist der Aufbau dieses Buches schon klar. Es ist immer ganz eindeutig, wer da gerade die Geschichte erzählt, so dass man nicht lange grübeln muss, ob es jetzt Emma oder Dexter ist. Die Geschichte ist in fünf Abschnitte aufgeteilt, die sich an die Lebensabschnitte anknüpfen.

Es gibt auch einen Film zum Buch, den ich nicht gesehen habe und den ich auch nie sehen werde, da ich mir die Fantasiebilder in meinem Kopf nicht zerstören lassen möchte. Es war so wundervoll und unglaublich bewegend dieses Buch zu lesen. Mehr möchte ich gar nicht verraten, weil ich inhaltlich nichts vorweg nehmen möchte.

 

 

"Das Lächeln der Frauen" von Nicolas Barreau


Das hier ist das einzige meiner fünf besten Bücher von 2012, welches ich auf Deutsch gelesen habe. Außerdem ist es ein Hardcover, was bei mir (wie in diesem Fall auch) ein eindeutiges Indiz darauf ist, dass ich das Buch gebraucht gekauft habe. Dieses Buch war sein Geld absolut wert. 

Dieser Roman erzählt von Aurélie Bredin, die todunglücklich in einer Buchhandlung auf einen Roman stößt. Dieser trägt den Titel "Das Lächeln der Frauen" und es verweist ein Satz auf ihr eigenes Restaurant, welches sie nach dem Tod ihres Vaters übernommen hat. Darauf hin möchte sie den Autor kennenlernen, was sich als sehr, sehr schwierig herausstellt, da dieser ein äußerst scheuer Engländer ist. Damit geht diese romantische Liebesgeschichte erst richtig los! 
Ich war so begeistert, dass ich nun auch alle anderen Bücher von Niccolas Barreau lesen möchte. 

"Eine gelungene Mischung aus 'Cyrano de Bergerac', 'Chocolat' und 'Gut gegen Nordwind'." sagt Brigitte.












"The Hunger Games" von Suzanne Collins


Last but not least möchte ich euch den ersten Teil der "The Hunger Games"-Reihe (dt. Panem) vorstellen, die im letzten Jahr in aller Munde war.

Im Juni 2012 habe ich mir endlich den Schuber mit den englischsprachigen Taschenbüchern gekauft und habe es nicht bereut. ;)

Von den drei Bänden hat mir der erste am allerbesten gefallen. Den Film dazu habe ich nicht gesehen. Band 2 war auch gut, Band 3 noch ok.

Ich glaube, dass ich euch über den Inhalt gar nicht so viel erzählen muss, daher mache ich es kurz: Für die TV-Show "Hunger Games" werden 12 Mädchen und 12 Jungen ausgewählt, die gegeneinander antreten. Nur der Stärkste kann gewinnen und die einzige Regel lautet "kill or be killed". Katniss übernimmt den Platz ihrer jüngeren Schwester und geht davon  aus, dass es ihr Todesurteil sein wird. Da es noch einen zweiten und dritten Band gibt, ist es wohl keine Überraschung, wenn ich euch sage, dass sie nicht sterben wird. :) 

Dieses Buch war sehr spannend, ich kann es euch nur empfehlen. Im Vergleich zu den anderen englischen Büchern, die ich euch hier vorgestellt habe, ist die Schrift sehr groß - aber es ist auch ein Jugendbuch. Ich habe es recht schnell gelesen und fand es echt spannend.






Habt ihr auch eines meiner fünf besten Bücher gelesen? Lasst mir gerne eure Meinung dazu da! Wie gefällt euch übrigens diese Kurzvorstellung? Ich mache meine Buchvorstellungen ja sonst etwas ausführlicher 

...






Kommentare:

  1. Musst nicht ausplaudern woher er kommt, verstehe ich ;)
    Habe nur Interessehalber gefragt, weil ich auch mal eine Fernbeziehung hatte ;)
    Scheinbar ähnlich wie bei euch, Schulliebe, nach fünf Jahren Beziehung ist er beruflich weg gegangen, zwei Jahre Fernbeziehung... dann hab ich wegen ihm Kassel verlassen und nach neun Monaten in Frankfurt war's nach fast acht Jahren vorbei.
    Also ich meine natürlich nicht dass das so ist wie bei euch sondern mit in der Schule kennen gelernt und so ;)
    Bei euch nimmt's ja offensichtlich ein viel schöneres Ende ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist immer schade, wenn sich die Wege nach so langer Zeit trennen. Aber da haben wir tatsächlich noch eine weitere Gemeinsamkeit :D
      Jap, bei uns sieht es nach Happy End aus *freu*

      Löschen
  2. Die "Hunger Games"-Trilogie lese ich gerade (bin aktuell bei Teil2) und kann mich nur schwer davon losreißen! So spannend finde ich die Geschichte! Wahrscheinlich, weil ich sonst eher Bücher mit weniger Handlung lese (z.B. Haruki Murakami, Juli Zeh).^^

    AntwortenLöschen
  3. nickolas sparks <3 ich liebe seine bücher..
    glg

    AntwortenLöschen
  4. Bis auf Hunger Games hab ich keines der Bücher gelesen - aber alle stehen auf meiner Leseliste! Und jetzt fühle ich mich noch mehr darin bestärkt, dass ich sie lesen will!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Das ist ja ein lustiger Zufall! Also nichts wie ran ans Buch! :D
      Alles Liebe!

      Löschen
  5. toller post, sowas lese ich immer sehr gerne =)
    liebste grüße bia

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, wenn ihr mir Kommentare hinterlasst! :D