Best Blog Award

1 Kommentar
Ich habe gleich zwei mal den Best Blog Award erhalten. Von Paule und von Tatjana! Vielen lieben Dank an euch zwei :D Wie ihr seht, mache ich gerne mit :D

Regeln:
Es gilt 11 Fragen zu beantworten und dann diesen Award an 20 Blogs zu verleihen, die unter 200 Leser haben. Außerdem darf man das Foto verwenden und man soll derjenigen danken, die einem selbst diesen hübschen Award verliehen hat. :D


Nun zu den Fragen: 

1. Was magst du beim Kochen lieber: Nachtisch oder derftige Gerichte?
Es geht schon mit einer schwierigen Frage los. Ich mag eigentlich beides, dadurch, dass ich aber gegen Obst (im weitesten Sinne) und gegen Nüsse allergisch bin, sind Nachtische und ich nicht immer Freunde. Kann ich den Nachtisch selbst zubereiten, dann darf ich ihn natürlich auch essen. Also eher "deftige Gerichte".

2. Was ist dir wichtiger bei einer Person: die Persönlichkeit oder die Erscheinung?
Seien wir ehrlich, wenn man jemanden zum allerersten Mal trifft, ist die Erscheinung nicht ganz unerheblich. Mich überzeugt aber vor allem die Persönlichkeit, denn an der Erscheinung kann man arbeiten, bei der Persönlichkeit wird's dann schon schwieriger ...

3. Wann hast du den Blog gegründet?
Am 22. Juni 2010. Wirklich regelmäßig und mehrfach die Woche poste ich allerdings erst seit Februar 2011.

4. Welche Person hat dich bisher inspiriert in dieser Welt mit etwas Neuem anzufangen?
Hierzu fällt mir leider nichts ein.

5. Verfolgst du viele Blogs?
Ja, ich habe gerade gezählt und bin fast vom Stuhl gekippt. 144 Blogs verfolge ich über Bloglovin'. O_o Mir war schon klar, dass es viele sind. Aber SOOO viele?! Eingeteilt habe ich die in Gruppen wie "Bücher", "Food", "Fashion" und "Beauty".

6. Kochst du lieber selbst oder lässt du dich lieber bekochen?
Ganz ehrlich?! Ich hasse kochen. Mir fällt da nie was ein - außer Nudeln mit Sauce, aber das ist für die schlanke Linie nicht immer förderlich ^^ Ich lasse mich daher lieber bekochen. Der Lieblingsmann kocht auch gerne und dazu noch sehr viel besser als ich. 

7. Welches Buch liest du momentan?
Derzeit lese ich mehrere Bücher bzw. Kataloge von großen Ausstellungen der Stadt.

8. Welches Kleidungsstück hat bisher am längsten in deinem Schrank überlebt?
Das habe ich euch tatsächlich sogar schon gezeigt. Nämlich *hier*, es ist natürlich eine Schlafanzughose, die zu einem Pyjama gehört, den meine Mama mir vor etwa 15 Jahren bei Land's End bestellt hat. Er ist von der Quali immer noch absolut wunderbar und - das allerwichtigste - er passt noch :D

9. Was ist dein Lieblingsrezept?
Das ist schwer zu sagen. Mein Lieblingsessen ist Lasagne :D


10. Welche Eigenschaften einer Person sind dir in einer Freundschaft wichtig?
Treue, Zuverlässigkeit

11. Was ist dein Lieblingsfilm?
Die Schöne und das Biest


Ich möchte gerne den Award an folgende Blogs weitergeben:


Weiterlesen...

Foto-Sammelsurium #1

6 Kommentare
Ich gucke bei anderen immer total gerne die Posts mit Instagram-Fotos an. Obwohl ich da auch angemeldet bin, habe ich über diese Plattform noch kein einziges Foto gemacht. Trotzdem möchte ich euch ein paar Fotos aus meinem Alltag zeigen, die sonst keinen eigenen Post bekommen würden.




Ein leeres Vogelei entdeckt | Schöner Lippenstift aus meiner Sammlung | Neue Sportschuhe ausgeführt



Bei lovelybooks gewonnen und schon gelesen | Wenn man einmal anfängt zu kratzen, ... | Frühling kann auch schön sein



Konfetti-Topper <3 | Blumen in Nachbars Garten | Neues Lesefutter: Katalog zur Ausstellung


Wie findet ihr solche Posts? Ein bisschen Random, ich weiß - aber mir gefällt's. :)


Weiterlesen...

[NOTD #40] Perfect Look!

2 Kommentare
Heute soll es wieder ein NOTD geben. Das besondere ist, dass mich die Buchyoutuberin zu diesem Nagellack angefixt hat, sie hätte den nämlich mal vor Ewigkeiten drauf und er sah an ihr ganz schön aus. :) Also musste ich ihn auch haben. :)



So sieht also das Fläschchen aus. Im neuen p2-Sortiment gibt es diese "Perfect Look! Beauty Nails"-Reihe immer noch, aber sie haben jetzt diese neuen eckigen Fläschchen (*hier* könnt ihr ein solchen mal angucken, wenn ihr es im Laden noch nicht gesehen habt). Das Problem an dieser Reihe ist, dass es die Lacke in verschiedenen Farben gibt. An sich ja gut, weil ja auch jeder eine andere Hautfarbe hat und der Lack ja im Optimalfall mit der Hautfarbe harmonieren soll. Es gibt also ein zartes Grün, Hellgelb, Rosa, Beige und auch die leicht fliederfarbene Variante, die ich mir gekauft habe. :) Da ist also die Qual der Wahl angesagt. Zumindest wenn man sich, so wie ich, nicht so gut entscheiden kann. ;)

Meine Wahl habe ich farblich nicht bereut. Aufgetragen sieht der Lack sehr schön aus, der leichte fliederfarbene Schimmer wird noch deutlich und der Lack ist auch in zwei Schichten noch leicht transparent.


Allerdings ist dieser Lack auch eine kleine Zicke, er war relativ flüssig und hat gerade an der rechten Hand (ihr seht auf dem Foto die linke ^___^) ein bisschen zu Streifenbildung geneigt. Das war nicht weiter schlimm und vielleicht liegt es auch daran, dass ich als Rechtshänderin mit meiner linken Hand nicht soooo geschickt bin, wie mit der rechten. Von etwas weiter weg hat man das gar nicht mehr gesehen :D

Wird hier der entsprechende Gel-Nagel-Look erreicht? Ich weiß nicht recht. In meine Augen sind Gelnägel immer super dick und schreien schon von Weitem, dass sie nicht echt sind. *Vorurteilskiste zu* Hier sieht der Nagel sehr schön dezent gepflegt aus. Mir gefällt's. :)

Im Sinne des LuA-Projektes, sage ich (trotz leichter Streifenbildung):

perfect look

Habt ihr den auch? Oder einen anderen der Reihe? Ich würde sagen, dass einer auf jeden Fall reicht, aber ich natürlich neugierig bin, wie die anderen Farben im Vergleich wohl aussehen würden :D


Weiterlesen...

OOTD #2 - Winterliche Grüße

4 Kommentare
Zu allererst möchte ich mich bei euch für eure positiven Rückmeldungen zu meinem letzten OOTD und damit auch dem allerersten bedanken! Ich habe mich wirklich total gefreut eure Rückmeldungen zu lesen, nicht nur beim ersten OOTD, sondern auch bei meiner Ankündigung, was das ganze überhaupt soll :)

Derart bestärkt möchte ich euch noch ein weiteres Outfit zeigen. Es ist schon ein Weilchen her, dass ich diese Fotos gemacht habe. Es lag nämlich noch ordentlich Schnee! Den sind wir ja, so wie es momentan aussieht, bis auf weiteres erstmal los. Das ist auch gut so, denn ich habe schon Sommerreifen auf dem Auto (höchstpersönlich dranmontiert *yeah*) und die Wintersachen in Kartons verbannt. :D


Das ist schon das ganze Outfit und es war echt kalt. Ich habe hier sogar meine Ski-Jacke an, die ich schon vor Jahren bei Tchibo gekauft habe. Außerdem trage ich eine Thermoleggins, Tamarisstiefel (gefüttert), einen schwarzen V-Neck-Pulli von Promod, der von der Qualität wirklich erstklassig ist (habe ihn schon mehrere Jahre und er ist immer noch schwarz und hat sich auch nicht verformt!) und einen braunen Stufenrock, den ich mal auf einer Tauschrauch-Veranstaltung ertauscht habe. Das Halstuch ist von Pieces und ich habe schon vor Ewigkeiten bei Kleiderkreisel ergattert. Holz-Perlen-Ohrringe und eine graue H&M-Handtasche runden dieses Outfit ab. :D


Hier seht ihr noch ein paar Details. Im Nachhinein wäre eine braune oder eine schwarze Handtasche vermutlich optisch stimmiger gewesen. ;)

Übrigens: Ich finde es total schwierig diesen Schal zu kombinieren. Er ist recht voluminös und passt daher gut in die kältere Jahreszeit. Vom Muster her finde ich ihn aber eher frühlingshaft / sommerlich. Daher war er in den letzten Wochen ein häufiger Begleiter als das Wetter ständig verrücktgespielt hat.

Wie gefällt euch dieses Outfit? - Auch wenn es so gar nicht zur heutigen Wetterlage gepasst hat ;D


Weiterlesen...

[Buchvorstellung] Welttag des Buches 2013 & die fünf besten Bücher, die ich 2012 gelesen habe

7 Kommentare
Ihr Lieben, heute ist Welttag des Buches. Ein Tag der mir besonders am Herzen liegt, schließlich knüpfen hier ganz frühe Kindheitserinnerungen an. Schon als Kind war ich eine Leseratte und das hat sich bis heute auch nicht geändert. :) Ich liebe Bücher, egal ob "in echt" oder mittlerweile auch als ebook. Klaro, dass ich einige Bücher auch zum Anfassen und zum Angucken im Regal stehen habe. Okay, ich gebe zu: "Das Regal" sind eigentlich sogar mehrere, in denen sich mehrreihig Bücher aneinander zwängen. 

Als Kind bin ich am Welttag des Buches immer in die Buchhandlung meines Vertrauens und habe dort ein Buch geschenkt bekommen, das immer unter dem Titel "Ich schenk dir eine Geschichte" lief. Heute ist das immer noch so. Dieses Jahr gab es folgendes Buch geschenkt:


 

Welttag des Buches: Ich schenk dir eine Geschichte


Ja, es handelt sich um ein Kinderbuch. Wie mir gesagt wurde, gibt es dieses Jahr keine Version für Erwachsene. Die Geschichte heißt "Der Wald der Abenteuer" und ist von Jürgen Banscherus.
Es geht um eine Nachtwanderung im Wald, die den Höhepunkt einer Klassenfahrt werden soll, doch dann gibt es einen Unfall und außerdem bleiben zwei Kinder allein im Wald zurück. Daraus ergibt sich eine, für Kinder mit Sicherheit, spannende Geschichte, die ich auch bald lesen werde.





















Die fünf besten Bücher, die ich 2012 gelesen habe
(und die ihr auch mal lesen solltet)



Kommen wir nun zu den besten Büchern, die ich im letzten Jahr gelesen habe. Insgesamt habe ich 57 Bücher gelesen. Für manche viel, für manche wenig. Für mich auf jeden Fall 8 Bücher mehr als noch 2011. Ich bin schon gespannt, wieviele Bücher ich wohl 2013 lesen werde. Es war überraschenderweise gar nicht sooo schwierig, wie ich anfangs dachte, fünf Bücher auszuwählen, die ich euch nun (in unbestimmter Reihenfolge) vorstellen möchte.



"Safe Haven" von Nicholas Sparks


Dieses Buch hat mich auch noch beschäftigt, nachdem ich es schon lange fertig gelesen habe. Es geht um eine junge Frau namens Katie, die in einer kleinen Stadt auftaucht. Es tauchen natürlich Fragen über ihre Vergangenheit auf, gerade weil die Stadt so klein ist, so dass jeder jeden kennt. Katie ist sehr zurückhaltend, aber irgendwann lässt sie ihre Schutzschilde um sich herum sinken.
Wie könnte es bei diesem Autor anders sein? Sie verliebt sich in einen jungen Mann der Stadt, aber sie hat ein dunkles Geheimnis, welches sie nicht loslässt.

Nicholas Sparks schafft es in diesem Buch eine so bezaubernde Stimmung zu erzeugen. Die auftretenden Figuren haben so viel Tiefe und wunderbar ausgeprägte Charaktere. Es war eine wahre Freude, dieses Buch zu lesen. Hier seht ihr übrigens die englische Ausgabe, die sich sehr gut lesen lies. Ich musste nicht ein einziges Wort nachgucken :) Es ist auch sehr gut geeignet, um sich langsam daran zu gewöhnen etwas auf Englisch zu lesen. :)

"A page-turner ... Spark's fans won't be disappointed" sagt die "Glamour" auf der Rückseite und dem kann ich voll zustimmen!


"Water for Elephants" von Sara Gruen


Dieses Buch ist absolut wunderbar! Es gibt auch eine Verfilmung, die ich auch sehr gut fand Es unterscheidet sich allerdings der zeitliche Ablauf im Vergleich zum Buch.

Hier seht ihr das englische Cover. Es geht um Jacob Jankowski, der eines Nachts auf einen Zug steigt. Es stellt sich heraus, dass er auf einen Zirkuszug aufgestiegen ist, was sein Leben von Grund auf ändern wird. 

"By morning, he's landed a job with the Benzini Brothers Most Spectacular Show on Earth. By nightfall, he's in love."

Dies verspricht die Rückseite und die Liebesgeschichte und Lebensgeschichte ist so schön und großartig, dass ihr unbedingt dieses Buch lesen müsst.



"One Day" von David Nicholls

 

Auch das dritte meiner fünf Bücher habe ich auf Englisch gelesen. Das geht bei mir nicht ganz so schnell, wie auf Deutsch. Aber das ist gerade gut, so kann man wesentlich länger ein gutes Buch genießen. :)

Die Handlung beginnt mir dem 15. Juli 1988, an dem Emma und Dexter sich zum ersten Mal begegnen. Es ist eine besondere Nacht, nämlich die ihres Abschlusses. Am nächsten Tag geht jeder der beiden seinen eigenen Weg. 

"So where will they be on this one day next year? And the year after that? And every year that follows?" - Das wird auf der Rückseite gefragt und damit ist der Aufbau dieses Buches schon klar. Es ist immer ganz eindeutig, wer da gerade die Geschichte erzählt, so dass man nicht lange grübeln muss, ob es jetzt Emma oder Dexter ist. Die Geschichte ist in fünf Abschnitte aufgeteilt, die sich an die Lebensabschnitte anknüpfen.

Es gibt auch einen Film zum Buch, den ich nicht gesehen habe und den ich auch nie sehen werde, da ich mir die Fantasiebilder in meinem Kopf nicht zerstören lassen möchte. Es war so wundervoll und unglaublich bewegend dieses Buch zu lesen. Mehr möchte ich gar nicht verraten, weil ich inhaltlich nichts vorweg nehmen möchte.

 

 

"Das Lächeln der Frauen" von Nicolas Barreau


Das hier ist das einzige meiner fünf besten Bücher von 2012, welches ich auf Deutsch gelesen habe. Außerdem ist es ein Hardcover, was bei mir (wie in diesem Fall auch) ein eindeutiges Indiz darauf ist, dass ich das Buch gebraucht gekauft habe. Dieses Buch war sein Geld absolut wert. 

Dieser Roman erzählt von Aurélie Bredin, die todunglücklich in einer Buchhandlung auf einen Roman stößt. Dieser trägt den Titel "Das Lächeln der Frauen" und es verweist ein Satz auf ihr eigenes Restaurant, welches sie nach dem Tod ihres Vaters übernommen hat. Darauf hin möchte sie den Autor kennenlernen, was sich als sehr, sehr schwierig herausstellt, da dieser ein äußerst scheuer Engländer ist. Damit geht diese romantische Liebesgeschichte erst richtig los! 
Ich war so begeistert, dass ich nun auch alle anderen Bücher von Niccolas Barreau lesen möchte. 

"Eine gelungene Mischung aus 'Cyrano de Bergerac', 'Chocolat' und 'Gut gegen Nordwind'." sagt Brigitte.












"The Hunger Games" von Suzanne Collins


Last but not least möchte ich euch den ersten Teil der "The Hunger Games"-Reihe (dt. Panem) vorstellen, die im letzten Jahr in aller Munde war.

Im Juni 2012 habe ich mir endlich den Schuber mit den englischsprachigen Taschenbüchern gekauft und habe es nicht bereut. ;)

Von den drei Bänden hat mir der erste am allerbesten gefallen. Den Film dazu habe ich nicht gesehen. Band 2 war auch gut, Band 3 noch ok.

Ich glaube, dass ich euch über den Inhalt gar nicht so viel erzählen muss, daher mache ich es kurz: Für die TV-Show "Hunger Games" werden 12 Mädchen und 12 Jungen ausgewählt, die gegeneinander antreten. Nur der Stärkste kann gewinnen und die einzige Regel lautet "kill or be killed". Katniss übernimmt den Platz ihrer jüngeren Schwester und geht davon  aus, dass es ihr Todesurteil sein wird. Da es noch einen zweiten und dritten Band gibt, ist es wohl keine Überraschung, wenn ich euch sage, dass sie nicht sterben wird. :) 

Dieses Buch war sehr spannend, ich kann es euch nur empfehlen. Im Vergleich zu den anderen englischen Büchern, die ich euch hier vorgestellt habe, ist die Schrift sehr groß - aber es ist auch ein Jugendbuch. Ich habe es recht schnell gelesen und fand es echt spannend.






Habt ihr auch eines meiner fünf besten Bücher gelesen? Lasst mir gerne eure Meinung dazu da! Wie gefällt euch übrigens diese Kurzvorstellung? Ich mache meine Buchvorstellungen ja sonst etwas ausführlicher 

...






Weiterlesen...

Pink Up Your Life! # 23

6 Kommentare
Yeahi, es geht wieder pink in die neue Woche. Da kommt doch gleich gute Laune auf, auch wenn durch den ganzen Frühling die Pollen wie verrückt herumfliegen und ich schon fast das Gefühl habe, eine Erkältung zu haben, was definitiv nicht der Fall ist. Pollen sind doof. Ich mag den Herbst. Am Donnerstag habe ich einen Arzttermin für verschreibungspflichtige Allergietabletten, habe nämlich keine Lust das nächste halbe Jahr unter der Müdigkeitsglocke von Allergietabletten vor mich hin zu vegetieren. Aber das soll hier gar nicht Thema sein, schließlich geht es um den pinken Start in die neue Woche.


Durch meine verschiedenen Jobs habe ich gerade richtig viel zu tun und vor allem die letzten zwei Wochen und diese Woche sind echt stressig. Ein Termin jagt den nächsten und zwar immer so, dass ich den Anschlusstermin immer nur ganz knapp schaffe. Kennt ihr das? Das nervt. Man fühlt sich so abgehetzt. Auf der anderen Seite freue ich mich natürlich darüber. :D Je mehr zu tun, desto besser - schließlich arbeite ich freiberuflich.

Momentan bin ich ganz fleißig und bereite mich auf eine GAAAANZ große Ausstellung vor, die hier bald in der Stadt sein wird. Dort werde ich als Kunstvermittlerin arbeiten, was natürlich voraussetzt, dass ich mir vorher alle Infos anlese. :D Das macht echt Spaß, aber Texte für die Arbeit (und sind sie noch so spannend) lese ich dann doch anders als meine Bücher, die ich nur zu Unterhaltungszwecken lese. :) Geht euch das auch so?

 
Weiterlesen...

[NOTD #39] Cookie Love

3 Kommentare
Im Januar habe ich mir einen neuen Nagellack gekauft, okay - ich gebe zu: eigentlich waren es fünf neue Nagellacke. Einen davon möchte ich euch heute zeigen.


Den gibt es aktuell im Sortiment nicht mehr, der "cookie love" ist nämlich von essence ausgelistet worden. Aber ihr müsst gar nicht traurig sein, ich fand ihn nämlich total doof. Auch wenn er nur 95 Cent gekostet hat. Die Farbe steht mir irgendwie nicht und die Haltbarkeit war absolut grottig. Ich lackiere immer abends und schon am darauffolgenden Abend konnte ich den Lack in Schichten abziehen. Das kenne ich so von essence-Lacken gar nicht.

Eine Chance bekommt er noch, und für den Fall, dass er es dann nicht bringt, dann heißt es auf jeden Fall "Toss".




Weiterlesen...

OOTD #1 - Vorstellungsgespräch

12 Kommentare
Hallo ihr Lieben,

heute habe ich meinen allerersten Outfit-Post für euch. Ich bin sehr auf euer Feedback gespannt. :) Wieso und warum ich das jetzt überhaupt anfange und alles was ich mir dazu gedacht habe, findet ihr *hier*.

Ihr seht hier direkt die Klamotten während des Anprobierens, unschwer an den Sicherheitsetiketten zu erkennen. :) Ich habe dann tatsächlich den Blazer und das Kleid gekauft, beides bei zero. Ich liebe diesen Laden, da passt mir alles so fabelhaft. Die Schnitte sind so, als hätte ich persönlich dafür Modell gestanden. :)


Zum Vorstellungsgespräch hatte ich noch ein formendes Unterkleid drunter und eine schwarze, transparente Feinstrumpfhose an, außerdem den schwarzen Seidenschal aus *diesem Post* (also keins der beiden Halstücher, die ich hier auf dem rechten Bild genau unter die Lupe nehme) und die lilafarbene Handtasche, die ihr ebenfalls *hier* angucken könnt.
Die schwarzen Pumps sind von comma und ich habe sie mal im TK Maxx ergattert *freu*, und man merkt so deutlich, dass diese Schuhe normalerweise einfach ~150€ kosten würden. Es läuft sich darin wie auf Wolken und ich kann darin sogar einen kompletten Abend verbringen, ohne auf Ballerinas wechseln  zu müssen.
Auf diesen Fotos trage ich meine Timex-Uhr und meine Thomas Sabo-Kette. Zum Vorstellungsgespräch hatte ich ein Perlenarmband und eine Kette aus mehreren silbernen Drähten, auf die jeweils eine Perle gefädelt ist, an.
Meine Haare hatte ich zum Vorstellungsgespräch offen, gelockt und nur mit einer Haarklemme am Hinterkopf zusammengenommen.

Abschließend möchte ich noch kurz anmerken, dass das Outfit für ein Vorstellungsgespräch natürlich davon abhängig ist, um welchen Job man sich bewirbt. Wer es noch nicht weiß, ich bin Kunsthistorikerin und dementsprechend sind auch die Jobs auf die ich mich bewerbe vom Dresscode her eher "dressy". :)

Was zieht ihr denn so zu Vorstellungsgesprächen an? Gar Jeans plus Blazer oder den traditionellen Hosenanzug?



Weiterlesen...

Pink Up Your Life! #22 - "Jungle Juice"-Lippenstift #2

7 Kommentare
Vor genau zwei Wochen habe ich euch meinen neuen Lippenstift aus der Summer Attack-LE von p2 gezeigt. Nämlich bei Pink Up Your Life! #20, nur für den Fall ihr da nochmal vorbei gucken. Allerdings habe ich euch vor zwei Wochen nur Swatches und den Lippenstift an sich gezeigt. Heute soll es endlich Tragebilder geben, die sogar in strahlendem Sonnenschein entstanden sind. :)

Der Auftrag ist sehr gut und das Pink knallt richtig heftig. Es erinnert mich jetzt noch sehr viel stärker als Kiss Kiss Hibiskiss von catrice. Ich werde nicht drum herum kommen diese beiden Lippenstifte mal miteinander zu vergleichen. :)
Die Haltbarkeit ist auch absolut fantastisch: Ich habe drei kleine Aufbackbrötchen samt Belag verspeist, mehrere Gläser Wasser getrunken und der Lippenstift war im Prinzip noch genauso wie vorher als ich ihn aufgetragen habe. *yeah*
Kurze Zeit später habe ich ihn mit einem feuchten Kosmetiktuch entfernt und festgestellt, dass sich der Lippenstift in die Lippenfältchen verzogen hat und dann auch noch zu sehen war, als ich eigentlich den Lippenstift schon entfernt hatte - ihr wisst was ich meine. Das ist aber prinzipiell nicht weiter schlimm und hat wohl auch mit der Struktur und Beschaffenheit meiner Lippen zu tun.

Für den Fall, dass ihr auf einen gefüllten Aufsteller stoßt, dann kann ich ihn euch auf jeden Fall empfehlen. :)



Weiterlesen...

[NOTD #38] Date With The Night

0 Kommentare
An diesem sonnigen Sonntag zeige ich euch ein neues NOTD. Dieses Mal mit einem wunderschönen, sehr dunklen, aber gleichzeitig auch sehr edlen Nagellack. Es geht um "date with the night", ein color & go-Lack von essence. Im alten Sortiment gab es ihn noch, im neuen (soweit ich das der essence-Website entnehmen konnte) gibt es ihn wohl leider nicht mehr. Schade!



Sieht der nicht klasse aus?! Ich finde ihn echt schick! Für einen metallischen Lack ist er auch gar nicht so streifig, wie manch anderer. Ich habe hier zwei Schichten lackiert, dann deckt er sehr schön und gleichmäßig. Als Topper habe ich meinen essence "better than gel nails"-topper verwendet.


Der Halt ist auch bombastisch! Auch wenn euch die Tipwear auf dem Marko-Foto entgegenspringt: Im Alltag ist davon nichts zu sehen und er sieht von etwas weiter weg (also nicht auf 5cm ran ^^) so aus, als hätte ich ihn frisch lackiert. Ich habe ihn Freitag lackiert und heute sieht er so aus! Das finde ich richtig gut und dabei saß ich nicht nur hier und habe meine Nägel bewundert. Ich habe ganz normale Alltagssachen gemacht, zu denen auch Duschen (mit Haare, mehrfach) und sogar Geschirr spülen (mit Handschuhen) gehörte. :)

Habt ihr dieses Schätzchen auch? Was haltet ihr von dem?



date with the night

Damit habe ich bisher 6x Take und 1x Toss.
Aber bisher habe ich euch auch nur "die Guten" gezeigt, bei denen eh schon klar war, dass ich sie behalte. :)


Weiterlesen...

[DIY] Bunte Wimpelkette aus Bastelkarton

2 Kommentare
Überall sieht man fröhlich-bunte Wimpelketten und ich musste natürlich auch eine haben. Schnell ist sie aus buntem Bastelkarton selbstgebastelt und ziert nun mein Fenster. :)



Von innen und von außen wunderhübsch anzusehen, zumal das Fenster frisch geputzt ist und jetzt ein spektakulärer Blick nach draußen gewährleistet wird. Von außen seht ihr zwar das Tesafilm, dafür sind die Farben besser erkennbar. :)


Die Wimpel selbst sind 9cm breit und 11,5cm hoch, sie können selbstverständlich auch doppelt so groß gebastelt werden. Habt ihr Satinband oder Schrägband zur Hand, dann könnt ihr auch die einzelnen Wimpel mit Heißkleber daran kleben. Mit Tesa geht's aber auch. Die Wimpel können natürlich auch aus Scrap-Booking-Papier gebastelt oder mit Washi-Tape verziert werden. Dann einfach in zufälliger Reihenfolge aufhängen und freuen!

Habt ihr die Pappe zur Lagerung aufgerollt und wollt sie schnell glatt bekommen? Dann guckt doch *hier* mal bei meinem Tipp vorbei.


Weiterlesen...

OOTD - Was euch erwartet!

8 Kommentare
Bald möchte ich euch zum allerersten Mal ein Outfit of the Day von mir zeigen und damit dem AKüFi, dem Abkürzungsfimmel, in den Überschriften weiterhin frönen :D

Vorneweg möchte ich euch sagen, dass meine Outfits nicht immer super besonders sein werden oder mit Kleidungsstücken, die es noch gar nicht in den Läden gibt und die dem Trend folgen oder ihm sogar voraus sind. Ich möchte euch einfach nur zeigen, wie ich im Alltag gekleidet bin. Dazu gehören natürlich auch ältere Schätze, die ich schon länger besitze, und meine Basics bzw. Klassiker, die ihr bestimmt auch im Kleiderschrank habt. Der eine mag jetzt denken "Was, so etwas langweiliges soll ich mir angucken?!", aber ich muss sagen, dass mich Alltagsoutfits total interessieren und ich solche Posts bei anderen sehr gerne lese.

Außerdem möchte ich noch anmerken, dass ich wohl weiß, dass ich nicht Größe 34 trage. Dennoch (und wahrscheinlich auch gerade deswegen) fühle ich mich derzeit sehr wohl in meinem Körper und sehe keinen Grund, weshalb ich euch nicht mal ein paar Outfits zeigen sollte, schließlich sind nicht alle Mädels spindeldürre. Allerdings möchte ich mich auch nicht in die Kategorie "Plus Size" einordnen, denn dafür habe ich dann wieder zu wenig auf den Rippen.

Euch erwarten also relativ normale Outfits von mir, die ich im Alltag und auch während der Arbeit trage. Ich bin keine Fashionista, die immer den neusten Trends hinterher jagt, aber dennoch platzt mein Kleiderschrank aus allen Nähten. Natürlich wird sich das ein oder andere schicke Outfit darunter mogeln und es geht bald direkt mit einem Vorstellungsgespräch-Outfit los. Lasst euch überraschen!

Ich würde gerne von euch wissen, ob es euch generell interessiert, wenn ich euch OOTDs zeigen möchte. Lasst mir gerne eure Meinung da!


Weiterlesen...

Pink Up Your Life! #21 - "Gloss & Care"-Lipgloss

4 Kommentare
oölikzjuhzgfhjioluzgtrfdsxc Tja, solche Buchstabenanhäufungen hat es noch nie gegeben, aber hier war der Fehlerteufel am Werk :) Dieser Post war nämlich schon vorher angelegt, aber noch nicht mit Text gefüllt. *hihi* Am heutigen Ostermontag starte ich pink in die neue Woche und das Wetter ist hier spektakulär. Es sind sogar Plus-Temperaturen und die Sonne lacht vom Himmel. So kann es doch weitergehen :)


Ich möchte darauf hinweisen, dass auf Grund der Lichtverhältnisse hier mein Hals wesentlich heller aussieht als mein Kinn. Das ist "in echt" natürlich nicht so. :D Mit einem Lipgloss starte ich pink und ich gestehe: Es ist schon so alt, dass ich es eigentlich schon wegwerfen wollte. Deshalb macht es auch gar keinen Sinn, euch eine Nummer rauszusuchen, die eventuell auf der Packung steht, denn nach so langer Zeit werdet ihr das eh nicht kaufen können :/



Immerhin kann ich euch die Verpackung zeigen. :) Ihr seht, es ist ein Lipgloss aus der "Gloss & Care"-Reihe von Rival de Loop. Ich habe keine Ahnung, ob es diese überhaupt noch zu kaufen gibt. Außerdem seht ihr, dass das Schildchen schon total abgerabbelt ist :D Ich mag die Farbe immer noch total gerne, weil es so ein Mädchen-Mädchen-Pink-Rosa-mit-Schimmer-Glitzer ist. *hihi* Habt ihr auch noch so alte Schätze, die ihr eigentlich schon längst wegwerfen wolltet / müsstet / solltet? ikjuhzgtrfdwsrfdgrhjki



Weiterlesen...