Was draus gemacht #5

Vielleicht wisst ihr es schon, aber ich gucke sehr viele Youtube-Videos. Ich freue mich immer wieder, wenn ich da eine schöne Frisur entdecke, die leich nachzumachen ist. Dieses langweilige "Zopf oder offen" ist nicht immer das Gelbe vom Ei.

Heute möchte ich euch eine wunderschöne Frisur zeigen, von der ich allerdings sagen muss, dass ich sie mir NIEMALS selbst machen könnte, außer mir würden noch zwei zusätzliche Arme wachsen, die an den Händen sogar Augen hätten. Hierfür habe ich die Hilfe meiner Mama in Anspruch genommen *huhu*, die diese Frisur wunderbar schon beim ersten Versuch gezaubert hat, sogar ohne das YT-Video als Anleitung zu sehen. *yeah*

Es handelt sich um einen Never-Ending-French-Braid. *hier* kommt ihr zur Video-Anleitung. Als Zubehör benötigt ihr lediglich zwei Haargummis.



Sieht das nicht bezaubernd aus? Ich gebe zu: im Alltag vielleicht etwas auffällig und vom Schwierigkeitsgrad für mich, zumindest alleine, nicht zu bewältigen. An fremden Köpfen kann ich diese Frisur aber auch in weniger als 15 Minuten hervorzaubern :D


Kommentare:

  1. Wunderschön! Sieht aber super-kompliziert aus!^^

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir super gut!

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich, wenn ihr mir Kommentare hinterlasst! :D